Honorare

Abrechnung

Ich berechne sowohl die Zeit mit dem Patienten und die Nachbereitungszeit gesondert, wenn eine Nachbereitungszeit anfällt.

Damit rechne ich die reine Beratungszeit einerseits und die einzelnen Leistungen wie Homöopathie, Stoffwechseloptimierung etc. andererseits nach einem „Baukastenprinzip“ kumulativ und gesondert ab. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie in der Wahl der Beratungszeit flexibel sind und im Anschluss zusätzlich nur Leistungen vergütet werden, die Sie auch erhalten haben. Nur das Erstgespräch wird als Pauschale abgerechnet (Vorbereitung, Nachbereitung, Bachblüten, Homöopathie, Behandlungsvorschläge inklusive). Da meine Beratung höchst individuell ist, kommt auf jeden Termin meist eine Vor- und Nachbereitungszeit von insgesamt ca. 40-60 Minuten. Damit verwende ich auf jeden Patiententermin oft noch einmal das Gleiche an Zeit für die Vor- und Nachbereitung. Die Nachbereitung berechne ich also extra, wenn sie anfällt (Homöopathie, Anpassung des Therapieplanes).

Folgetermine sind so lang wie Sie diese brauchen. Mir reichen dafür auch 30 Minuten. Dies ist die reguläre Länge des Folgegespräches. Termine werden pauschal so abgerechnet wie sie vereinbart wurden, auch dann wenn das Gespräch kürzer ausfällt. Bitte machen Sie sich also über das Ausmaß Ihres Gesprächsbedarfes vorab Gedanken. Die Nachbereitungszeit wird ebenfalls pauschal abgerechnet und nicht nach tatsächlichem Aufwand.

Die Beratungshonorare gelten sowohl für eine persönliche als auch für eine telefonische Beratung. Ich beantworte zwischendurch keine Fragen per E-Mail oder mache Behandlungsvorschläge. E-Mails nutze ich also nur zur Terminvereinbarung zwischendurch und nach Ihren Terminen. Das hat folgende Gründe: Erstens, komme ich mit der Beantwortung von E-Mails zwischendurch nicht mehr hinterher. Zweitens, sollten Behandlungen immer mittels eines persönlichen Gespräches stattfinden (so will es im Übrigen auch der Gesetzgeber), denn selbst scheinbar kurze Fragen führen immer zu Hintergrundüberlegungen. Drittens, ergeben sich die meisten Fragen aus Ihren Unterlagen. Dort wird auch beschrieben wie man im Zweifelsfall vorgeht, wenn etwas nicht vertragen wird. Sollten dann noch Zweifel bestehen, sollten Sie einen Termin vereinbaren. Sammeln Sie daher bitte Ihre Fragen und stellen Sie diese während Ihrer Termine, entweder den regelmäßigen Kontrollterminen oder Zusatzterminen zwischendurch, wenn Sie nicht bis zum nächsten Kontrolltermin warten wollen.

Wenn Sie sich bei der erstmaligen Ausstellung Ihres Planes überfordert fühlen, können Sie einmalig kostenlos meine Assistentin Anika von Keiser kontaktieren. Diese hilft Ihnen bei einem halbstündigen Termin bei der Interpretation Ihres Planes. Bitte beachten Sie, dass Anika Pläne nicht erstellt oder eigene Behandlungsvorschläge machen wird.
Erstattung durch Krankenkassen

Die Erstattung meiner Honorare durch private Krankenversicherungen und private Zusatzversicherungen ist im Rahmen der individuellen vertraglichen Tarifleistungen möglich, allerdings zumindest in Bezug auf die Erstanamnese meist nicht zum vollen Satz. Insbesondere Zusatzversicherungen und die Beihilfe erstatten hier nur nach einem Minimalsatz, sodass der Patient in etwa die Hälfte des Honorares des Erstgespräches selber tragen muss. Private Vollversicherungen erstatten möglicherweise zu besseren Sätzen. Eine Garantie der Erstattung kann jedoch in beiden Fällen nicht übernommen werden. Die Beihilfe schließt in manchen Bundesländern die Leistung von Heilpraktikern gänzlich aus, in anderen Fällen zahlt die Beihilfe die sogenannte Analoge Abrechnung nur nach Ermessen (wenn das Budget es hergibt). Meine Honorare gelten unabhängig von etwaigen Erstattungen durch die Krankenkasse oder Beihilfe. Bitte erkundigen Sie sich vor einer Behandlung nach den einzelnen Konditionen der Kostenübernahme (unterschiedliche Sätze im Rahmen der Gebührenordnung für Heilpraktiker, Ausschluss einzelner Therapieverfahren, Ausschluss analoger Abrechnung etc.). Gesetzliche Krankenkassen erstatten meine Honorare nicht.

Erfahrungsgemäß erstatten die privaten Krankenkassen pro Behandlungstermin maximal folgende Sätze:

  • Private Vollversicherung: 2/3 bis vollen Satz der Erstanamnese
  • Private Zusatzversicherung: 1/3 der Erstanamnese
  • Beihilfe: zwischen 1/4 bis 1/3 der Erstanamnese, wobei einzelne Bundesländer Heilpraktikerleistungen nie erstatten.
  • Postbeamtenkasse: 1/4 bis 1/3 der Erstanamnese

Der restliche Honorarbetrag der Rechnung muss demnach von dem Patienten übernommen werden und ist nicht erstattungsfähig. Damit müssen Sie bei der Erstanamnese den überwiegenden Anteil der Kosten selber tragen. Durch dieses ausführliche Erstgespräch lässt sich jedoch die Behandlungszeit der Folgegespräche deutlich reduzieren, was mittelfristig für Sie finanziell interessant ist. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Gebührenordnung für Heilpraktiker erlaubt leider keine andere Abrechnungsweise. Die Abrechnung erfolgt wie üblich nach direkten und analogen Behandlungsziffern. Eine Gestaltung der Rechnung nach den Vorstellungen des Patienten (Terminaufteilung, andere Ziffern etc.) ist NICHT möglich.

Lobortests

In meinen Honoraren sind die Kosten für Labortests nicht enthalten. Der Walsh Test kostet 298$ (ca. 240-260 €, abhängig vom Dollarkurs und dem Versandkostenanteil, inklusive MwSt.). Ich arbeite mit den Speicheltests und der Stoffwechselanalyse (Haarmineralanalyse) des Hormonlabors Verisana (149,45 €). Die Abrechnung von Laborleistungen erfolgt grundsätzlich zwischen Labor und Patient direkt (Ausnahme Walsh Protokoll). Gerne stelle ich Ihnen jedoch ein Rezept über die Anweisung von Tests aus. Ob Ihre private Kranken(zusatz)versicherung diese Kosten übernimmt, ist äußerst unterschiedlich. Sie sollten sich jedoch auf die Möglichkeit einstellen, dass Ihre Kranken(zusatz)versicherung die Kosten der von mir angesetzten Tests nicht übernimmt. Das Gleiche gilt für die Kostenübernahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Hier erfahren Sie mehr über die Labordiagnose von hormonellen Störungen.

Für die Erstanamnese müssen keinerlei Tests vorliegen, Patienten die von außerhalb kommen, kombinieren jedoch gerne eine Blutabnahme für den Walsh Test mit der Erstanamnese.

Arzneimittel/Nahrungsergänzung

Weder Arzneimittel noch Nahrungsergänzung sind im Honorar enthalten.

Abrechnung

Die Abrechnung erfolgt per Rechnung.

Hier geht es zum Ablauf der Behandlung aus der Sie weitere Informationen über die Gesamtkosten der Behandlung bei mir erhalten.

Bitte beachten Sie, dass Ausfallhonorare fällig werden (die Hälfte des Honorars), sollten Sie einen Termin weniger als 48 Stunden vor unserem Termin absagen (per E-Mail oder Telefon). Dies gilt auch wenn Ihre Haarmineralanalyse noch nicht da ist, weil die Probe verspätet verschickt wurde (rechnen Sie bitte immer 3 Wochen Bearbeitungszeit ein). Das Ausfallhonorar gilt ansonsten unabhängig von dem Grund Ihrer Absage (Arbeit, Stau, plötzliche Krankheit, Kind krank). Sollte ich einen Termin verpassen oder ebenfalls kurzfristig absagen, zahlen Sie bei einer Neuterminierung ebenfalls die Hälfte.

Terminart Dauer Honorar
Kennenlerngespräch

Keine Behandlung oder Therapieempfehlungen

Immer telefonisch

Bis zu 30 Minuten 30 Euro

Ermäßigter Stundensatz

Coaching Zweitmeinung/alternative Diagnoseansätze

Keine Behandlung oder Therapieempfehlungen

Immer telefonisch/per Skype– ersetzt die Erstanamnese nicht

Bis zu 60 Minuten 150 Euro
Erstanamnese

(Erstgespräch)

Hormone, Stoffwechselbalance, Homöopathie, einzeln oder in Kombination

Bis zu 90 Minuten 250 Euro

inklusive Vor- und Nachbereitung, exklusive Laborleistungen

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Erstattungsfähigkeit durch Krankenkassen und Beihilfe oben!

Erstanamnese

Kinder bis 14 Jahre

(Erstgespräch)

Hormone, Stoffwechselbalance, Homöopathie, einzeln oder in Kombination

Bis zu 60 Minuten 200 Euro

inklusive Vor- und Nachbereitung, exklusive Laborleistungen

Auf Wunsch inklusive einer einmaligen halbstündigen kostenlosen Nacherklärung des Planes durch meine Assistentin.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Erstattungsfähigkeit durch Krankenkassen und Beihilfe oben!

Erstmalige Ausstellung eines Planes nach dem Walsh Protokoll oder der Haarmineralanlyse

 

  Jeweils 50 Euro
Folgeberatung Regel

Haartest, Hormone, Homöopathie

30 Minuten 55 Euro
Folgeberatung lang 60 Minuten 90 Euro
Folgeberatung sehr lang 90 Minuten

nach langen Behandlungspausen, besonderem Gesprächsbedarf

130 Euro
Kurzberatung Bis zu 15 Minuten 30 Euro
Traumatherapie, Therapeutische Blockadenlösung 55 Minuten, pauschale Abrechnung gemäß Terminbuchung (CRM in 60 min nur bei fortgeschrittenen Klienten möglich) 85 Euro
Traumatherapie, Therapeutische Blockadenlösung lang 85 Minuten 120 Euro
Repertorisation akut/chronisch

Homöopathie, Spagyrik, Blütenssenzen

Chronisch: komplexe Ausleitungspläne (Pille, Impfungen etc.) sowie Behandlung der Miasmatik

35 Euro
Folgetherapieplan

Haarmineralanalyse, Hormone

35 Euro