Warum Sie mit Kortison niemals eine Krankheit heilen können

Viele Menschen gehen davon aus, dass Kortison (auch Cortison), die künstliche Form des Kortisols, Krankheiten heilen könne.

Doch Heilung und Kortison schließen sich per Definition gegenseitig aus. Die Rede ist hier von jeder Menge an Kortison die dazu geeignet ist Entzündungsprozesse zu unterdrücken, in etwa Neurodermitis etc. In kleinen Mengen gehört Kortison zu einem gesunden Hormonsystem, in welchem Kortisol die Rolle eines Stressfilters einnimmt. Allerdings entsprechen alle Mengen an Kortison, die dazu geeignet sind Entzündungen zu unterdrücken, dieser guten und physiologischen Menge an körpereigenen Kortisol nicht. Auch körpereigenes Kortisol kann diese für das Gesamtsystem gesunden Mengen überschreiten, dann gilt das hier für das künstliche Kortison gesagte entsprechend!