Degenerierung

Während es in der Vergangenheit noch wesentlich einfacher war die Selbstheilungskräfte rein „energetisch“ zu unterstützen, reicht eine Behandlung durch teils Jahrtausende alte und bewährte Verfahren der Naturheilkunde scheinbar allein nicht mehr aus um die Lebensqualität und Gesundheit des Patienten wieder herzustellen.

Das hat meines Erachtens nach verschiedene Gründe:

 

  • Unsere Lebensumstände unterscheiden sich gravierend von der Lebensweise von Menschen, die nicht einmal 100 Jahre vor unserer Zeit gelebt haben
  • Unsere Konstitution als solches hat sich zum schlechteren verändert, wodurch degenerative Erkrankungen, Allergien und eben hormonelle Störungen viel allgegenwärtiger als noch in der Generation unserer Urgroßeltern sind. Wer hatte in dieser Generation schon eine Laktoseintoleranz (und das obwohl diese Menschen teilweise durch Krieg und Vertreibung gehungert haben)?
  • In den „westlich“ industrialisierten Ländern haben wir heutzutage zum wahrscheinlich ersten Mal in der Geschichte den Luxus letztendlich materiell abgesichert zu sein und in Sicherheit zu leben. Das reine Überleben steht nicht mehr im Vordergrund, sondern Themen wie die Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentwicklung. Diese Tatsache eröffnet uns als Menschheit neue Chancen, bringt aber auch neue Herausforderungen für unser körperliches System mit.