Es sind die Hormone!

Gesundheit, Anti-Aging, bessere Leistungsfähigkeit, gute Laune, eine schöne Figur und die Lösung vieler kosmetischer Probleme durch hormonelle Balance

Das Wissen um und die Behandlung hormoneller Störungen ist bereits sehr alt. So wussten z.B. schon die Ureinwohner Nordamerikas bestens darüber bescheid, wie sie ihre Nebennieren unterstützen konnten. Sowohl in der traditionellen chinesischen Medizin als auch in unserer traditionellen europäischen Medizin sind solche Zusammenhänge bekannt (4-Element Lehre, Medizin nach Hildegard von Bingen). Dabei ist oft erstaunlich, dass in den Anfängen unserer modernen „westlichen“ Schulmedizin ein weit größeres Bewusstsein hormoneller Zusammenhänge bestand, welches dann in ganzheitliche Behandlungsansätze einfließen durfte. Die damals angewendeten Diagnosemethoden sind dabei sogar den heutigen Labormedizinischen Untersuchungen um ein Vielfaches überlegen!

„Hormone sind die Schnittstelle zwischen Körper, Geist und Seele.“

Schauen Sie sich diesbezüglich doch einmal diese alten vorher-nachher Bilder an, die als Zeugnis gelten dürfen, was hormonelle Therapien alles bewirken können!

Unbenannt.png1 Unbenannt  Unbenannt.png1 UnbenanntUnbenannt.png2

Bildquelle:

Medical Record Vol. 86, 1914 edited by George Frederick Shrady, Thomas

Was sind also Hormone und warum sind sie in unserem Körper so wichtig?

Die Naturheilkunde geht davon aus, dass ein Körper nur dann wirklich heilen kann, wenn seine Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Diese Selbstheilungskräfte werden dabei, je nach Heiltradition, als Lebenskraft, Chi, Prana, Orgon etc. benannt. Unsere Hormone sind dabei nichts anderes als die Träger dieser Kräfte in biochemischer Hinsicht! Sie sind die Schnittstelle zwischen physischer Existenz und energetischen Strukturen, sprich: zwischen Körper, Geist und Seele!